Praxisöffnungszeiten

Mo 08:00-13:00 und 14:00-19:00
Di 08:00-13:00 und 14:00-19:00
Mi 08:00-13:00 und 14:00-19:00
Do 08:00-13:00 und 14:00-19:00
Fr 08:00-13:00    

 

Behandlungszeiten
Frank Zech

Mo 08:00-13:00 und 15:00-19:00
Di 08:00-12:00 und 14:00-19:00
Mi 08:00-13:00           --
Do 08:00-13:00 und 15:00-19:00
Fr 08:00-12:00           --

 

Behandlungszeiten
Dörte Möller

Mo 08:00-12:00 und 14:00-19:00
Di 08:00-13:00           --
Mi 08:00-12:00 und 14:00-19:00
Do         --   14:00-19:00
Fr 08:00-13:00           --

 

  • Zahnarztpraxis Rostock Dentaldoc 3
  • Zahnarztpraxis Rostock Dentaldoc 4
  • Zahnarztpraxis Rostock Dentaldoc 2
  • Zahnarztpraxis Rostock Dentaldoc 5

Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnfleisches und des Kieferknochens.

Die Bakterien in der Mundhöhle siedeln sich auf Zahnbelag an, der sich u.a. aus Nahrungsresten und Speichelbestandteilen zusammensetzt. Es bildet sich Plaque. Wird dieser nicht entfernt, entsteht eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Das Zahnfleisch schwillt an und blutet beim Zähneputzen, die Mundhygiene ist nun erschwert.

In der Folge bilden sich Zahnfleischtaschen, dort vermehren sich die Bakterien und lösen eine Entzündung des Knochens aus. Das Zahnfleisch zieht sich zurück und die Zähne erscheinen optisch länger, die Zahnhälse liegen frei und die Patienten klagen über Mundgeruch.

Ohne eine entsprechende Behandlung schreitet der Abbau des Kieferknochens voran, gesunde Zähne lockern sich und gehen verloren. Durch zusätzliche Faktoren wie unzureichende Zahnpflege (Zahnstein), Rauchen, Diabetes und Stress wird das Parodontitisrisiko erhöht. Das Behandlungsziel ist, die Bakterien als Verursacher der Krankheit zu beseitigen und die Entzündung zu stoppen.

Zur Vorbereitung auf die Behandlung ist eine Professionelle Zahnreinigung bei unserer Prohylaxeassistentin erforderlich. Im nächsten Schritt werden dann unter örtlicher Betäubung die Zahn- und Wurzeloberflächen mit Instrumenten gründlich gereinigt. Sind die Zahnfleischtaschen sehr tief oder die Entzündung besteht nach der ersten Behandlung weiter, muss der Zahnarzt einen kleinen chirurgischen Eingriff an der betroffenen Stelle vornehmen, um dort gründlicher zu säubern und erkranktes Gewebe zu entfernen.

Die Nachbehandlung beinhaltet regelmäßige Kontrollen in unserem Recall-Service-System, wir empfehlen dringend eine halbjährliche Professionelle Zahnreinigung. Außerdem erhält der Patient Hinweise zur gründlichen Zahnpflege.